28. Mai 2011

Drohende Folgeschäden in Millionenhöhe bei Diebstahl von Kundendaten oder Verstößen gegen Datenschutzrichtlinien

Firmen sollten ihr Risikomanagement überprüfen, die Datensicherheit verstärken und über eine passende Versicherung verfügen

[Magazin.Am-Finanzplatz.de, 28.05.2011] Die Firmen sollten ihr Risikomanagement überprüfen und darauf achten, dass sie auf der einen Seite über ein hohes Maß an IT-Sicherheit verfügen und auf der anderen über einen Versicherungsschutz, der die Ansprüche und Kosten eines Verstoßes gegen Datenschutzrechte absichert, so Jens Krickhahn, Experte für IT-Risiken beim Spezialversicherer Hiscox:
Hintergrund dieser warnenden Hinweise sind die jüngsten IT-Pannen bei global agierenden Unternehmen, welche die Diskussionen über Risiken durch Crackerangriffe neu in Gang gebracht haben. Auch die gerade veröffentlichte Kriminalitätsstatistik unterstreicht, dass Datendiebstahl drastisch zunimmt – demnach sei die Zahl der Ausspähungsfälle 2010 um 32 Prozent gestiegen. Der Verlust sensibler Daten könne eben auch kleinere und mittlere Unternehmen (KMU) treffen, warnt Hiscox. Schäden aufgrund gestohlener Kundendaten oder Verstößen gegen Datenschutzrichtlinien könnten leicht in die Millionen gehen.
Die richtige Versicherung leistet Erste Hilfe, etwa in Form von forensischen Dienstleistungen, um Datenschutzlücken aufzudecken. Darüber hinaus erhält das betroffene Unternehmen über den gesamten Prozess hinweg Unterstützung. (more…)

8. März 2011

Richtig versichert: verbraucherzentrale Hamburg bietet überarbeitete Ausgabe des Ratgebers an

Hilfe bei der Ermittlung des eigenen Versicherungsbedarfs

[Magazin.Am-Finanzplatz.de, 08.03.2011] Mehr als 2.000 Euro gebe jeder Deutsche – vom Baby bis zum Greis – pro Jahr für private Versicherungen aus. Doch verpulverten die Verbraucher eine Menge Geld für überflüssige oder zu teure Versicherungen, mahnt die verbraucherzentrale Hamburg (vzhh). Einige seien über-, andere unterversichert, wiederum andere Verbraucher hätten bei einer zu teuren Versicherungsgesellschaft unterschrieben. So koste der Abschluss falscher oder zu teurer Versicherungsverträge die Bundesbürger Jahr für Jahr Millionen Euro. Oft ahnten Verbraucher gar nichts von ihren Fehlern und Verlusten. Licht in den „Versicherungsdschungel“ soll jetzt der Ratgeber „Richtig versichert“ bringen:
Der völlig überarbeitete aktuelle Wegweiser informiert darüber, welche Versicherungen für wen in welchen Lebenssituationen wichtig und welche überflüssig sind. Zudem gibt das Buch Tipps und Ratschläge, wie man aus teuren oder überflüssigen Verträgen herauskommt, was man bei einem Wechsel zu einer günstigeren Versicherungsgesellschaft beachten muss und worauf es beim Neuabschluss ankommt. (more…)

21. Februar 2011

Produkthaftpflicht – Haftung und Versicherungsschutz: AXA-Ratgeber für Unternehmer neu aufgelegt

Überarbeitete Wissenssammlung zu Haftung und Versicherungsschutz veröffentlicht

[Magazin.Am-Finanzplatz.de, 21.02.2011] Ein fehler- oder mangelhaftes Produkt kann weitreichende Folgen für den Wertschöpfungsprozess und auch den Endverbraucher haben – für den Warenhersteller kann das zu hohen Schadenersatzansprüchen führen. AXA hat jetzt seinen Ratgeber „Produkthaftpflicht – Haftung und Versicherungsschutz“ für Unternehmer neu aufgelegt:
Die Neufassung berücksichtigt und erläutert insbesondere aktuelle Gerichtsentscheidungen zum Produkthaftungsgesetz, zur Haftung bei Kosten für den Aus- und Wiedereinbau von Produkten und zur Rückrufverpflichtung. AXA stellt die Wissenssammlung kostenlos zur Verfügung.
Produkthaftpflichtrisiken gibt es in pharmazeutischen Unternehmen genauso wie bei Lebensmittelherstellern und Maschinenbauern. Mit dem Ratgeber möchte AXA Unternehmer für das Thema Produkthaftpflicht sensibilisieren und sie dabei unterstützen, Risiken im eigenen Betrieb zu erkennen. Für international tätige Unternehmen sind vor allem die entsprechenden ausländischen Regelungen zur Produkthaftung von Bedeutung. (more…)



 

Powered by WordPress