4. September 2011

SchuldnerKlima-Index Deutschland: CEG Creditreform Consumer GmbH veröffentlicht einmal im Quartal neuen Trendindikator

Überschuldungslage deutscher Verbraucher soll sich im Sommer 2011 entspannt haben

[Magazin.Am-Finanzplatz.de, 04.09.2011] Die CEG Creditreform Consumer GmbH veröffentlicht ab sofort einmal im Quartal den neuen Trendindikator „SchuldnerKlima-Index Deutschland“ (SKID):
Im Sommer 2011 liege der SKID bei 108,8 Punkten gegenüber 103,2 Punkten im Frühjahr 2011. Der Wert soll die künftige Entwicklung einer drohenden Überschuldung von deutschen Verbrauchern als Index darstellen. Ein Index über 100 Punkte kennzeichne eine eher entspannte Überschuldungslage der Verbraucher; ein Index unter 100 Punkten eine eher angespannte Überschuldungslage.
Der aktuelle Index von 108,8 Punkten sage aus, dass die Verbraucher im Sommer 2011 eher optimistisch gestimmt seien. Je höher der SKID desto besser das Klima, so Siebo Woydt, Geschäftsführer der CEG Creditreform Consumer GmbH. Trotz der derzeit angespannten globalen Wirtschaftslage, bewerteten in der aktuellen Sommerbefragung knapp 40 Prozent der Verbraucher ihre eigene erwartete wirtschaftliche Lage als gut bis sehr gut – gegenüber dem Frühjahr 2011 mit nur 29,8 Prozent.
Gleichzeitig sei die Kreditaffinität der Befragten nahezu unverändert geblieben. So äußerten knapp zwei Drittel der Befragten einen leichten Rückgang ihrer eigenen Kreditverpflichtungen. (more…)

19. August 2011

150.000 Kassenpatienten droht Pfändung wegen Verweigerung der Zusatzbeiträge

Neue Checkliste informiert über Rechte und Pflichten der Versicherten

[Magazin.Am-Finanzplatz.de, 19.08.2011] Noch immer sorgt das Thema Zusatzbeitrag bei vielen Kassenpatienten für Ärger und Verunsicherung. Nach Einführung der Praxisgebühr, der Steigerung des allgemeinen Beitragssatzes und Zuzahlungen können die gesetzlichen Krankenkassen seit 2009 noch einen zusätzlichen Beitrag von ihren Versicherten verlangen, wenn sie mit den Geldern aus dem Gesundheitsfonds nicht mehr auskommen. Viele Versicherte haben daher bis dato die Zahlung verweigert – dies könnte sie nun teuer zu stehen kommen.
Rund 150.000 Versicherten drohten die Gehalts- oder Rentenpfändung durch die zuständigen Hauptzollämter. Da sich Versicherte komplett alleine um die Entrichtung der Zusatzbeiträge kümmern müssen, macht sich Verunsicherung und auch Frust breit. (more…)

15. Februar 2011

Unabhängige Patientenberatung Deutschland: Beratungstelefon steht wieder bundesweit zur Verfügung

Ein aktueller Verbraucherhinweis unserer Gastautorin Ute Brockmeyer

[Magazin.Am-Finanzplatz.de, 15.02.2011] Das absurde Gerangel um die Zukunft unseres angeschlagenen Gesundheitssystems hat bisher wenig überzeugende, nachhaltige Lösungen hervorgebracht, aber das Eine ganz sicher erreicht – eine wachsende Verunsicherung auf Seiten der Verbraucher ganz allgemein, und konkret bei betroffenen Patienten wohl mit Recht Sorgen um die eigene Behandlung und Versorgung in Zukunft. Um ihnen etwas Halt und Wegleitung zu geben, weist der verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) auf eine wichtige Einrichtung hin:
Die Unabhängige Patientenberatung (UPD) steht nach vzbv-Angaben wieder bereit, Antworten auf Fragen u.a. nach der Übernahme von Leistungen durch die Krankenkassen, nach Therapiemöglichkeiten, nach der Durchsetzung berechtigter Ansprüche oder nach den Modalitäten für einen Kassenwechsel zu beantworten.
Nach einer Modellphase wird dieses Projekt nun als Regelangebot fortgeführt. (more…)

28. Oktober 2009

Verbraucherzentralen: Verbraucherorientierten Beratung statt Verkauf auf Provisionsbasis

Forderung der Verbraucherzentralen an den Gesetzgeber zum Weltspartag am 30. Oktober

[Magazin.Am-Finanzplatz.de, 28.10.2009] Der Weltspartag wurde von der Weltvereinigung der Sparkassen vor 85 Jahren ins Leben gerufen – er ist dem Sparen und der Geldanlage gewidmet. Aufgrund der Schlagzeilen um Falschberatung zu Lehman-Zertifikaten erinnert er zugleich an massive Probleme in der Finanzberatung, die bis heute ungelöst sind. (more…)



 

Powered by WordPress