3. Juni 2013

Parodie der Demokratie: Parteienherrschaft und der ungebremste Irrweg ins Verderben

Filed under: Aktuelles,Politik & Gesellschaft — Schlagwörter: , , , , , — wr @ 20:35

Ein Editorial von mafpd-Herausgeber Wolfgang Rogalski

[Magazin.Am-Finanzplatz.de, 03.06.2013] Die wohl resignierende Einschätzung „If voting changed anything, they’d make it illegal!“ der US-amerikanischen Anarchistin und Friedensaktivistin Emma Goldman, in der freien Übersetzung „Würden Wahlen etwas ändern, so wären sie verboten!“ auch Rosa Luxemburg oder Kurt Tucholsky zugeschrieben, kommt mir dieser Tage wieder in den Sinn, wenn im Vorfeld der Bundestagswahl 2013 in den Straßen unserer Städte eifrige Aktivisten der sogenannten „Splitterparteien“ um Unterstützungsunterschriften betteln. Gelegentlich lasse ich mich erweichen – auch ohne hinter den Zielen der betreffenden politischen Organisation zu stehen. Ich tue es einerseits aus einer Art Mitgefühl – in Erinnerung an die strapaziöse Sammlung von Unterschriften zur Unterstützung der von mir wiedergegründeten deutschen demokratischen partei (ddp) für die Zulassung zur Berliner Abgeordnetenhauswahl 2011 (more…)

27. September 2009

Berliner-Runde am Wahlabend zeigt die wahren Wahlsieger

Ein Editorial von Wolfgang Rogalski, Initiator MedienHaus am Finanzplatz Deutschland

Liebe Leser,

auf ein Wort:

Können Sie sich noch an die Berliner Runde am Bundestagswahl-Abend 2009 erinnern? Dort konnten Sie sehen, wer die wahren Wahlsieger sind – ein staatsmännischer, tiefenentspannter und souveräner Frank-Walter Steinmeier und ein fröhlich lächelnder Jürgen Trittin. (more…)

Kompetenzen für Wirtschaft, Forschung und Technologien sollten in einem Innovationsministerium gebündelt werden

Wahlentscheidung 2009 für eine Politik pro Wirtschaft sowie Wachstum gewertet

[Magazin.am-Finanzplatz.de, 27.09.2009] Der „Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.“, BITKOM sieht im Ausgang der Bundestagswahl 2009 eine Wählerentscheidung „für eine Politik pro Wirtschaft und Wachstum“ – angesichts der noch nicht ausgestandenen Wirtschafts- und Finanzkrise brauche Deutschland schnell eine handlungsfähige Bundesregierung, so dessen Präsident Prof. Dr. August-Wilhelm Scheer:
Die neue Koalition sollte die Regierungsbildung für eine Reform der Bundesministerien nutzen – so brauche Deutschland (more…)



 

Powered by WordPress