4. September 2011

Diskussion über Berliner Flughäfen: Single-Airport BER ist ein teurer Irrweg

Filed under: Aktuelles,Politik & Gesellschaft — Schlagwörter: , , , , , — dp @ 01:33

Fluglärmbelastung sollte verteilt werden – mindestens zwei Flughäfen für die Deutsche Hauptstadt erforderlich

[Magazin.Am-Finanzplatz.de, 04.09.2011] Es mag an der spätsommerlichen Wochenendstimmung und dem inspirierenden Ambiente der Dachetage des „RADIALSYSTEM V“ gelegen haben, dass sich gar kein „Wutbürgertum“ Bahn zu brechen drohte – und so verlief der von Gastgeber Wolfgang Rogalski zum 3. September 2011 im Rahmen des Projektes „Berlin Agora“ anberaumte Diskussionsabend mit dem Titel „Erhalt des Flughafens Tegel – Innovative Konzepte für eine europäische Metropole“ überraschend konstruktiv und kooperativ:
Rogalski, u.a. Vorsitzender des BürgerClub Deutschland e.V., gelang es immer wieder, zwischen den verschiedenen Vertretern von Interessengruppen das verbindende Element zum Nutzen der Stadt Berlin zu suchen – und zu finden. (more…)

30. August 2011

Vortrags- und Diskussionsabend in der Berlin Agora zur Zukunft des Flughafens Tegel

Filed under: Aktuelles,Politik & Gesellschaft — Schlagwörter: , , , , , — wr @ 21:19

Im „RADIALSYSTEM V“ am 3. September 2011 um 18 Uhr

[Magazin.Am-Finanzplatz.de, 30.08.2011] Am 3. September 2011 um 18 Uhr ist Wolfgang Rogalski, Vorsitzender des BürgerClub Deutschland e.V., Gastgeber eines Themenabends zum Thema „Erhalt des Flughafens Tegel – Innovative Konzepte für eine europäische Metropole“:
„Vom Wut- zum Mut- zum Meisterbürger!“ ist das Leitmotto der „Berlin Agora“ – gesucht werden die „Meisterbürger für Berlin“, all jene, die mit Projekten, Ideen und Visionen an der Zukunft Berlins arbeiten, und zwar aus allen Altersgruppen, sozialen und gesellschaftspolitischen Zusammenhängen. Bis zu den Wahlen zum Berliner Abgeordnetenhaus am 18. September 2011 werden engagierte Einzelpersonen, Vereine, Stiftungen, Nachbarschaftsinitiativen und alle Interessierten dazu eingeladen, die „Berlin Agora“ im „RADIALSYSTEM V“ mitzugestalten. Dies sei ein Angebot zu gelebter Partizipation an einem temporären Versammlungsplatz der Stadtgesellschaft. (more…)

13. August 2011

2. Hauptstadtmesse für Finanzdienstleister in Berlin am 13. Oktober 2011

130 Aussteller und rund 3.500 Besucher erwartet

[Magazin.Am-Finanzplatz.de, 12.08.2011] Am 13. Oktober 2011 findet in Berlin zum zweiten Mal die „Hauptstadtmesse“ für Versicherungsmakler, Versicherungsvertreter, Banker und andere Finanzdienstleister statt:
Mit 130 Ausstellern und rund 3.500 erwarteten Besuchern sowie Top-Referenten bietet der Maklerpool aus München wieder eine hochwertige Plattform, um sich über Neuigkeiten aus der Branche auszutauschen. Im Rahmen der Messe stellt die Fonds Finanz zum ersten Mal die Bilanz des Geschäftsjahres 2010 öffentlich vor.
Mit verschiedenen Workshops zu Themen wie „Social Media“ für Vermittler, Neukundenakquise oder Bestandskundenoptimierung soll den Besuchern wieder ein hochwertiges und informatives Programm geboten werden. Hans D. Schittly, Gerhard Pscherer, Hagen Engelhard, Dr. Andreas Gummich, Jan Hönle oder XING-Spezialist Martin Müller werden neben vielen anderen Experten vor Ort in Vorträgen Tipps und Hilfestellungen für die tägliche Praxis geben. (more…)

11. Juli 2011

Messe der kurzen Wege in Berlin: b2d BUSINESS TO DIALOG im September 2011 in der O2 World

Einladung regionaler Unternehmer zu unverbindlichen und kostenfreien Informations-Terminen am 20. Juli und 3. August 2011

[Magazin.Am-Finanzplatz.de, 11.07.2011] Die auch als „Messe der kurzen Wege“ bekannte, nach eigenen Angaben größte, regionale Mittelstands-Messe Deutschlands, die „b2d BUSINESS TO DIALOG“, findet deutschlandweit in zwölf Regionen statt und kommt im September 2011 bereits zum 7. Mal in die Region, diesmal in die (more…)

29. Mai 2011

7. Berliner Bankentag: 20. Juni 2011 auf dem neuen HTW-Campus Oberschöneweide

Filed under: Aktuelles,Banken & Versicherungen — Schlagwörter: , , , , , — dp @ 20:42

Verschärfte Bankenregulierung und die Frage nach dem Gemeinwohl im Fokus

[Magazin.Am-Finanzplatz.de, 29.05.2011] Nachgegangen wird der Frage, ob die Banken oder die Verbraucher das Nachsehen hätten, wenn es um die Sicherung des Finanz- und Bankensystems geht:
Politiker aller Parteien möchten die durch die Finanzmarktkrise ausgelösten Belastungen für die Steuerzahler durch eine verschärfte Bankenregulierung mildern; neue Gesetze sollen die Bankkunden schützen – doch ob dies auch dem Gemeinwohl dient, ist die Leitfrage des „7. Berliner Bankentages“ an der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) Berlin.
Erfahrene Referenten wie Klaus Tigges (Deutsche Bundesbank), Dr. Erich Paetz (Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz), Andreas Krautscheid (Bundesverband deutscher Banken), Fachanwalt Dr. Wolfgang Schirp oder Hermann-Josef Tenhagen (Chefredakteur „Finanztest“) stellen ihre Ansichten (more…)

25. Mai 2011

Relikte des Alten Rathauses: Ideeller Kristallisationspunkt für Handel, Rechtsprechung und Verwaltung

Bürgerforum Historische Mitte Berlin lud zur zweiten Versammlung am 24. Mai 2011 in die Marienkirche ein

[Magazin.Am-Finanzplatz.de, 25.05.2011] Klaus Hartung, Initiator des Bürgerforums, gab seiner Hoffnung Ausdruck, dass nach dem guten Auftakt vom 29. März 2011 auch am Ende ein guter Ausgang stehen werde. Auf Seiten der Berliner Landesregierung sei immerhin Gesprächsbereitschaft zu erkennen, so Hartungs Fazit zu dem bisherigen Briefwechsel mit dem Regierenden Bürgermeister. Indes sei aber eine umfassende Grabungskampagne unverzichtbar, weshalb er ein Moratorium fordert, um der Archäologie Priorität einzuräumen. Im Kontext der anstehenden Berliner Abgeordnetenhauswahlen gelte es, die Parteien zu diesbezüglichen Wahlaussagen zu bewegen – deren bisheriges Schweigen kritisierte Hartung, dankte der BVG für die Bereitschaft zum Austausch und betonte, dass der Umgang mit dem historischen Erbe der Stadt eben eine in die Zukunft Berlins weisende Frage sei.
GTIV-Präsident Dirk Pinnow, zugleich Repräsentant des Vereins für die Geschichte Berlins e.V., erinnert hierzu nochmals an seine Aussage zur Auftaktveranstaltung, wonach sich neben der vordergründig wissenschaftlichen Bedeutung auch die symbolische eröffne, die zur Sinnstiftung und ideellen Verortung der Fundstätte und ihrer Region in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft beitragen könne. Pinnow begrüßt daher, dass Dr. Helmut Maier für das Bürgerforum zum Eingang seiner Ausführungen die Notwendigkeiten des Lückenschlusses der U5 zwischen Alexanderplatz und Brandenburger Tor mit einer Haltestelle am Berliner Rathaus betonte. (more…)

19. Mai 2011

Archäologische Funde im Zentrum Berlins: Ideeller und wirtschaftspolitischer Mittelpunkt der Hauptstadt muss erfahrbar erhalten werden

Bürgerforum Historische Mitte Berlin lädt zur zweiten Veranstaltung am 24. Mai 2011 um 19 Uhr in der Marienkirche ein

[Magazin.Am-Finanzplatz.de, 19.05.2011] Der vollständige Erhalt der Relikte des Alten Rathauses und der Gerichtslaube müsse eine Vorgabe der U-Bahn-Planung werden. Es sei möglich, die Tunnelwände bzw. den Zwischengeschoss-Treppenabgang oder den südlichen Bahnsteig so zu planen, dass kein Verlust mittelalterlicher Substanz eintrete, so das Bürgerforum Historische Mitte Berlin. Anstelle des „Archäologischen Fensters“ schlägt das Bürgerforum vor, dass eine Zuwegung aus dem Öffentlichen Raum oder dem Rathauskeller erfolgt und eine architektonisch anspruchsvolle Konstruktion in den Umrissen des Alten Rathauses die Funde abdeckt und sichert, sowie durch ihr Hineinragen in den Straßenraum die herausragende Bedeutung des Ortes kenntlich macht. Das Bürgerforum blickt in diesem Zusammenahng mit Freude auf den erfolgreichen Auftakt vom 29. März 2011 zurück. Die Information der Öffentlichkeit und die breite Diskussion zur Umgestaltung des Stadtkerns von Berlin werden nun im Rahmen einer zweiten Veranstaltung fortgesetzt. Interessierte sind zum Zweiten Bürgerforum Historische Mitte am Dienstag, dem 24. Mai 2011 um 19 Uhr in der Marienkirche unweit des Fernsehturms eingeladen:
Schwerpunkt der Veranstaltung ist der Erhalt der Relikte des Alten Berliner Rathauses. Die aktuelle U-Bahn-Planung des Senats, die eben wichtige Teile des Alten Rathauses zerstören würde, und das Gegenkonzept des Bürgerforums sollen vorgestellt und diskutiert werden. Das Bürgerforum erneuert seine Forderung nach einer systematischen Bauforschung sowie archäologischen Untersuchung des gesamten Berliner Stadtkerns und einem vorläufigen Moratorium weiterer (more…)

2. Mai 2011

Neuköllner Unternehmer Lounge: Auftakt am 26. Mai 2011

Filed under: Aktuelles,Wirtschaft — Schlagwörter: , , , , , — cp @ 14:45

BVMW nimmt mittelständischen Wirtschaftsstandort Neukölln und seine wertschöpfenden Potenziale in den Fokus

[Magazin.Am-Finanzplatz.de, 02.05.2011] Der Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) möchte dazu beitragen, den mittelständischen Wirtschaftsstandort Neukölln und seine wertschöpfenden Potenziale zu entdecken:
Am 26. Mai 2011 um 18 Uhr findet die erste „Neuköllner Unternehmer Lounge“, im „Hotel Mercure am Airport Tempelhof“ in der Hermannstraße, statt. Auch und besonders in Neukölln sei die Erweiterung des eigenen Netzwerkes erfolgsentscheidend, so Initiator Volker Maciejewski. Geplant ist ein kurzweiliger Abend, bestehend aus einer kurzen Vorstellung des Gastgebers und einer Darstellung des Bezirkes Neukölln aus wirtschaftlicher Sicht. (more…)

21. April 2011

Ein Markenname ist Geschichte: Was von dem Berliner Traditionsunternehmen Schering bleibt

Filed under: Aktuelles,Politik & Gesellschaft — Schlagwörter: , , , , , — dp @ 13:32

2. Abend zur Industriekultur knüpft an erfolgreichen Auftakt zum Thema „Siemens in Berlin“ an

[Magazin.Am-Finanzplatz.de, 21.04.2011] Der zweite Industriekulturabend des Berlin-Brandenburgischen Wirtschaftsarchivs (BBWA) und des Vereins für die Geschichte Berlins, gegr. 1865 (VfdGB) findet am 6. Mai 2011 um 18 Uhr statt:
Die Vortragsveranstaltung steht unter dem Titel „Schering in Berlin. Ein Markenname ist Geschichte“. Seit 1871 ist die Schering AG untrennbar mit Berlin verbunden. 2006 wurde das Unternehmen an die Bayer AG verkauft. Auf den Namen „Schering“ wird seit Anfang 2011 verzichtet, weil die Bayer AG ihre eigene Marke stärken will – damit wird die Geschichte der internationalen Traditionsmarke zum regional-wirtschaftshistorischen Thema. Anlass genug, dem Unternehmen nachzuspüren und zu fragen: Was bedeutete Schering für Berlin – und Berlin für Schering? (more…)

15. April 2011

Bedeutung des lokalen Online-Marketings wächst auch für den Mittelstand

Filed under: Aktuelles,Wirtschaft — Schlagwörter: , , , , , — dp @ 18:56

Fachmesse LOMBB am 19. April 2011 in Berlin

[Magazin.Am-Finanzplatz.de, 15.04.2011] In der frühen Phase des WWW war es gerade die erstaunliche Möglichkeit, unabhängig von Ort und Zeit virtuellen Zugriff auf ganz weit entfernte Orte zu nehmen, die faszinierte – eine kanadische Zeitung zu lesen, in der Speisekarte eines Restaurants in San Francisco zu stöbern oder aber Livebilder von einem Lieblings-Urlaubsort zu bewundern… Das hatte etwas Traumhaftes, Spektakuläres an sich, ja gar etwas Spielerisches. Heute wächst die Bedeutung des Internets auch gerade für die kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) am Ort und in der Region. Für die Kunden ist es im Alltag wohl eher wichtig zu wissen, wo in nächster Nähe ein Dienstleister oder ein Ladengeschäft zu finden ist, als kurzfristig unerreichbare Destinationen in der Ferne zu bewundern. Die Printmedien kämpfen nun seit den letzten zehn Jahren zunehmend um ihre Daseinsberechtigung, da immer mehr KMU den Weg für Werbung über die digitalen Medien suchen. Denn dort hält sich der Kunde, egal ob Endverbraucher oder Unternehmer, immer öfter und länger auf. Kaufentscheidungen werden somit immer stärker durch Kundenmeinungen im Web und Online-Marketing beeinflusst. Diesem Themenfeld widmet sich wieder die LOMBB („Lokales Online Marketing Berlin Brandenburg“) in Berlin:
Bei freiem Eintritt bietet diese dem interessierten Besucher im Estrel Convention Center zwischen 9 und 18 Uhr vielfältige Angebote, sich mit dem Internet als Vertriebs- und Marketingkanal mit zunehmender Bedeutung zu befassen. Zahlreiche Aussteller informieren über Bannerwerbung, Suchmaschinenmarketing, Suchmaschinenoptimierung, E-Mail-Marketing, Communities und Soziale Medien allgemein, darunter regionale Online-Medien-Portale, Multimedia-, Kreativ- und Fullservice-Agenturen, Spezialisten für Suchmaschinenmarketing und -optimierung sowie Social-Media-Agenturen. (more…)

« Newer PostsOlder Posts »

 

Powered by WordPress