14. September 2011

Delegation des Shanghai Municipal Archives beim Berlin-Brandenburgischen Wirtschaftsarchiv

Filed under: Aktuelles,Wirtschaft — Schlagwörter: , , , , , — dp @ 23:38

Das BBWA ist auch Forschungsstelle für die regionale Wirtschaftsgeschichte und organisiert Ausstellungen, Schulprojekte, Konferenzen und andere Veranstaltungen

[Magazin.Am-Finanzplatz.de, 14.09.2011] Am 14. September 2011 wurde eine Delegation des Stadtarchivs Shanghai von Mitarbeitern und Vorstand des Berlin-Brandenburgischen Wirtschaftsarchiv (BBWA) in Berlin empfangen:
Das BBWA ist für die Archivare aus China besonders interessant, weil es sich noch im Aufbau befindet und wirtschaftshistorische Dokumente regionaler Unternehmen „rettet“, die nicht verpflichtet sind, diese nachhaltig aufzubewahren. Insbesondere stand der Gedanke im Mittelpunkt, dass sich das BBWA als „Gedächtnis der regionalen Wirtschaft“ versteht.
Ein lebhafter Austausch fand nach der Präsentation des BBWA statt, die dessen Aufgaben, Ziele und Perspektiven zum Inhalt hatte. Von besonderem Interesse hierbei war es für die Chinesen zu erfahren, wie das BBWA wirtschaftshistorische Themen aufbereitet, um sie an die Öffentlichkeit zu vermitteln.
Die Delegation des Stadtarchivs Shanghai, mithin eines der größten und modernsten der Welt, besteht aus dem Generaldirektor Zhu Jihua und fünf Abteilungsleitern, die bereits in Frankreich beim Unternehmensarchiv der Compagnie de Saint-Gobain in Blois zu Gast waren. (more…)

9. Mai 2011

Wechselwirkungen zwischen Industriekultur und Standortentwicklung: Schering in Berlin

Filed under: Aktuelles,Politik & Gesellschaft — Schlagwörter: , , , , , — dp @ 23:28

Bericht von GTIV-Präsident Dirk Pinnow über den 2. Abend zur Industriekultur in Berlin-Brandenburg

[Magazin.Am-Finanzplatz.de, 09.05.2011] Zum 2. Abend zur Industriekultur in Berlin-Brandenburg, zu dem die beiden Kooperationspartner, das Berlin-Brandenburgische Wirtschaftarchiv e.V. (BBWA) und der Verein für die Geschichte Berlins e.V., gegr. 1865 (VfdGB), eingeladen hatten, fanden sich über 100 Interessierte am 6. Mai 2011 im „Goldberger-Saal“ im „Ludwig-Erhard-Haus“ ein:
Unterstützt wurde diese Vortragsveranstaltung mit dem Titel „Schering in Berlin – ein Markenname ist Geschichte“ von Bayer HealthCare Pharmaceuticals, der Gesellschaft für Transfer immateriellen Vermögens e.V. (GTIV), der Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin (DTMB), und dem Verein Berliner Kaufleute und Industrieller e.V. (more…)

21. April 2011

Ein Markenname ist Geschichte: Was von dem Berliner Traditionsunternehmen Schering bleibt

Filed under: Aktuelles,Politik & Gesellschaft — Schlagwörter: , , , , , — dp @ 13:32

2. Abend zur Industriekultur knüpft an erfolgreichen Auftakt zum Thema „Siemens in Berlin“ an

[Magazin.Am-Finanzplatz.de, 21.04.2011] Der zweite Industriekulturabend des Berlin-Brandenburgischen Wirtschaftsarchivs (BBWA) und des Vereins für die Geschichte Berlins, gegr. 1865 (VfdGB) findet am 6. Mai 2011 um 18 Uhr statt:
Die Vortragsveranstaltung steht unter dem Titel „Schering in Berlin. Ein Markenname ist Geschichte“. Seit 1871 ist die Schering AG untrennbar mit Berlin verbunden. 2006 wurde das Unternehmen an die Bayer AG verkauft. Auf den Namen „Schering“ wird seit Anfang 2011 verzichtet, weil die Bayer AG ihre eigene Marke stärken will – damit wird die Geschichte der internationalen Traditionsmarke zum regional-wirtschaftshistorischen Thema. Anlass genug, dem Unternehmen nachzuspüren und zu fragen: Was bedeutete Schering für Berlin – und Berlin für Schering? (more…)

20. November 2010

Appell des Berlin-Brandenburgischen Wirtschaftarchivs: Wirtschaftliches Gedächtnis der Region als Gemeinschaftsaufgabe

Filed under: Aktuelles,Politik & Gesellschaft — Schlagwörter: , , , , , — cp @ 19:15

Aufruf des BBWA-Vorsitzenden Prof. Dr. Klaus Dettmer beim ersten Wirtschaftshistorischen Abend

[Magazin.Am-Finanzplatz.de, 20.11.2010] Am 19. November 2010 eröffnete Dr. Maria Borgmann, Erste Stellv. Vorsitzende des Berlin-Brandenburgischen Wirtschaftarchivs e.V. (BBWA), den ersten Wirtschaftshistorischen Abend des BBWA im „Goldberger-Saal“ des „Ludwig-Erhard-Hauses“ der IHK Berlin:
Sie zeigte sich über die unerwartet große Resonanz zu dieser Auftaktveranstaltung einer geplanten Reihe sehr erfreut – weit über die erwarteten 70 Persönlichkeiten hatten sich eingefunden. Ein besonderer Dank galt der Familie Rehm aus Potsdam, deren Sponsoring die Umsetzung dieser Projektidee überhaupt erst möglich gemacht hatte. Auch dem Verein Berliner Kaufleute und Industrieller e.V. (VBKI) wurde gedankt, denn die Bereitstellung des Raumes passe in das Konzept, sich über Industriekultur in Berlin auszutauschen.
Dr. Manfred Uhlitz als Vorsitzender des Kooperationspartners Verein für die Geschichte Berlins e.V., gegr. 1865 (VfdGB) führte aus, dass das Thema Wirtschaft elementarer Bestandteil der Geschichte Berlins sei – es gemahne daran, was von Menschen geschaffen, aber eben auch zerstört worden sei. Bei Erörterungen der Berliner Wirtschaft werde häufig der Blick aus der Gegenwart in die Zukunft gerichtet; es lohne sich aber, hierzu auch in die Geschichte zu blicken. Das Gründungsjahr 1865 des VfdGB falle just in jene Phase des Aufstiegs der Stadt Berlin zur bedeutenden europäischen Industriestadt. (more…)



 

Powered by WordPress