9. Januar 2013

Creditreform Compliance Services GmbH: Neugründung soll Finanzdienstleister und KMU beraten

Risikominimierung und Einhaltung neuer gesetzlicher Anforderungen

[Magazin.Am-Finanzplatz.de, 09.01.2013] Die neugegründete Creditreform Compliance Services GmbH hat Anfang Januar 2013 ihre Geschäftstätigkeit aufgenommen. Die unter dem Dach der Creditreform AG betriebene Gesellschaft soll kleine und mittlere Finanzdienstleistungsinstitute, Kreditinstitute sowie mittelständische Industrieunternehmen, die sich den gesetzlichen Vorgaben stellen müssen, beraten. Zur Geschäftsführerin wurde Silvia Rohe bestellt.
Das Thema Compliance gewinnt zunehmend an Dynamik – neue Compliance-Vorgaben und Änderungen der gesetzlichen Rahmenbedingungen stellen Institute aus der Finanzwirtschaft und Unternehmen in den kommenden Jahren vor stetig wachsende, neue Herausforderungen. (more…)

Print Friendly

13. Oktober 2012

Mittelständische Anleger sollten zur Vermögenssicherung generell mobile Realwerte erwerben

Kaufkraftspeicherung durch Direkteigentum an Edelmetallen auf dem „BörsenTAG 2012“ in Berlin empfohlen

[Magazin.Am-Finanzplatz.de, 13.10.2012] Der „BörsenTAG“, nach eigenem Verständnis „Die Anlegermesse“, am 13. Oktober 2012 im bcc Berlin am Alexanderplatz war überraschend gut besucht – schließlich hätte man an diesem goldenen Herbsttag auch im Sonnenlicht einen entspannten Spaziergang machen können. Offenbar gibt es auch im „armen Berlin“ noch immer Menschen, die etwas zu verlieren haben – Geld bzw. das, was viele noch immer als solches ansehen… Es tummelten sich Interessenten unterschiedlichster Generation und Gewandung in dem Messe- und Kongresszentrum, engagiert das Gespräch mit den Ausstellern suchend.
Nicht wirklich verwunderlich, dass die deutliche Mehrheit der Aussteller noch immer die Vorzüge des bestehenden, auf ewiges Wachstum zielenden Wirtschafts- und Währungssystems propagiert und die Gier als Triebkraft der guten Rat suchenden Anleger kitzelt. (more…)

Print Friendly

4. Oktober 2012

BörsenTAG Berlin am 13. Oktober 2012: Unabhängige Informationen rund um das Thema Geldanlage für Privatanleger

GSK AG lädt zum Vortrag „Vermögenssicherung in Edelmetallen“ ein

[Magazin.Am-Finanzplatz.de, 04.10.2012] Um bei den aktuellen Unsicherheiten an den Finanzmärkten sein Geld sicher und rentabel anlegen zu können, ist es wichtiger denn je sich als Anleger unabhängige Informationen zu beschaffen. Der „BörsenTAG Berlin“ widmet sich dazu in 40 Fachvorträgen aktuellen Anlagetrends, Entwicklungsprognosen und Tipps der Börsenprofis:
Der „BörsenTAG Berlin 2012“, nach eigenem Verständnis „die Anlegermesse für die Hauptstadt“, soll unabhängige Informationen rund um das Thema Geldanlage (more…)

Print Friendly

28. Juni 2011

Nach Hamburg, Berlin und Sachsen-Anhalt nun auch in Niedersachsen: Hundehalter-Haftpflichtversicherung obligatorisch

HDI-Gerling erfüllt alle berechtigten Ansprüche bis zur Höhe der Deckungssumme und unterstützt die Abwehr unberechtigter Forderungen

[Magazin.Am-Finanzplatz.de, 28.06.2011] Für Hunde und ihre Besitzer in Niedersachsen gilt ab dem 1. Juli 2011 eine neue Rechtslage – ab diesem Datum besteht im zweitgrößten deutschen Bundesland die gesetzliche Versicherungspflicht für Hundehalter:
Der Abschluss einer Tierhalter-Haftpflichtversicherung lohnt sich sich, so der Anbieter HDI-Gerling, denn diese hafte für alle Personen-, Sach-, Vermögens- und Mietsachschäden, die durch den Hund Dritten gegenüber verursacht werden. Allein der Besitz eines Hundes verpflichte den Halter laut Bürgerlichem Gesetzbuch dazu, alle durch den Vierbeiner verursachten Schäden zu bezahlen – auch wenn ihn selbst kein Verschulden trifft. (more…)

Print Friendly

Wettbewerbsvorteile durch Betriebliche Versorgung der Belegschaft

Filed under: Aktuelles,Schutz & Vorsorge — Schlagwörter: , , , , , — cp @ 20:46

Betriebliche Alters- und Krankenversorgung für Arbeitnehmer und Arbeitgeber vorteilhaft

[Magazin.Am-Finanzplatz.de, 28.06.2011] Der demografische Wandel in Deutschland stellt nicht nur Bund und Länder, sondern auch Unternehmen vor große Herausforderungen, steigt doch der Altersdurchschnitt der Belegschaft in den Betrieben. Damit nehmen auch die Anforderungen an das betriebliche Gesundheitsmanagement zu. Zusätzlich erfordert der akute Fachkräftemangel und der anhaltende „War for talents“ unternehmerische Maßnahmen, um qualifizierte neue Mitarbeiter zu gewinnen und wertvolle Arbeitnehmer langfristig zu binden. Die betriebliche Altersversorgung (bAV) und Krankenversorgung (bKV) sind dabei sowohl für Arbeitgeber als auch Arbeitnehmer attraktive Instrumente, um diesen Herausforderungen wirkungsvoll zu begegnen:
Durch die Kürzung der Leistungen in der gesetzlichen Rentenversicherung wird eine zusätzliche Altersversorgung immer wichtiger, um die Versorgungslücke im Alter adäquat zu schließen. Vernachlässigt werden dabei oft die Möglichkeiten einer betrieblichen Altersversorgung (bAV). Dabei bietet diese Vorsorgeform über den Betrieb bzw. die Firma eine einfache und attraktive Möglichkeit, staatlich gefördert für das Alter vorzusorgen. (more…)

Print Friendly

30. März 2011

Kleine und mittlere Unternehmensberatungen oft nicht ausreichend vor Haftungsansprüchen geschützt

Spezialversicherer Hiscox warnt vor Folgen kostspieliger Klagen der Auftraggeber

[Magazin.Am-Finanzplatz.de, 30.03.2011] Wie der Bundesverband Deutscher Unternehmensberater (BDU) jüngst mitgeteilt habe, sei 2010 für die Branche das beste Jahr aller Zeiten gewesen. Der Gesamtumsatz habe bei 19 Milliarden Euro gelegen – ein Plus von 6,9 Prozent. Für 2011 sagten Prognosen noch höhere Wachstumsraten voraus. Demgegenüber würden aber auch wachsende Risiken stehen, so der Spezialversicherer Hiscox. Berater würden zunehmend mit oft kostspieligen Klagen ihrer Auftraggeber konfrontiert. Während die Branchengrößen meist über eine Versicherung für solche Fälle verfügten, seien nach Schätzung von Hiscox-Experten etwa 70 Prozent der über 70.000 kleinen und mittleren Beratungen in Deutschland nicht adäquat geschützt:
Wenn Unternehmen hohe Summen in Consultants investieren, wollten sie dafür perfekt geschnürte Lösungen und schnelle Entscheidungen. Der daraus erwachsende Druck erhöhe das Risiko, dass trotz umfassender Fachkompetenz Fehler unterlaufen könnten, so Alexander Rudolph, „Underwriting Manager“ bei Hiscox. Seit der Finanzkrise stelle Hiscox einen wachsenden Trend fest, Berater für die Folgen vermeintlicher Fehlberatung in die Verantwortung zu nehmen. Oft reiche es bereits aus, wenn bei der Wettbewerbsanalyse kleine Details übersehen oder Zeitlimits überschritten werden. Resultieren daraus Umsatzausfälle oder unerwartete Kostensteigerungen, könnten Beratungen dafür haftbar gemacht werden. Besonders bei kleineren und mittleren Managementberatungen könne dadurch rasch die Existenz auf dem Spiel stehen.
Eine Haftpflichtpolice schütze vor den finanziellen Folgen möglicher Fehler. Die Versicherung übernehme laut Rudolph dabei nicht nur etwaige Schäden, sondern biete auch vollen Rechtsschutz und stehe im Falle einer Klage von Beginn an beratend und unterstützend zur Seite. (more…)

Print Friendly

6. Oktober 2010

Staatsverschuldung in Deutschland: Fatalismus in Fragen der Altersabsicherung wächst

Filed under: Aktuelles,Schutz & Vorsorge — Schlagwörter: , , , , , — cp @ 16:02

„Schock-Starre“ nach Finanz- und Wirtschaftskrise verfestigt sich offenbar

[Magazin.Am-Finanzplatz.de, 06.10.2010] Die zunehmende Staatsverschuldung verängstigt die Deutschen und beeinflusst stark ihre Einstellung zum Thema „Rente“:
Laut der aktuellen Studie des Instituts für Demoskopie Allensbach im Auftrag der Postbank würden die Sorgen um die Altersversorgung zunehmen – 37 Prozent der Berufstätigen befürchten demnach eine Rentenkürzung aufgrund der Staatsverschuldung, 28 Prozent eine Entwertung ihrer Ersparnisse durch steigende Preise.
Jeder fünfte Berufstätige soll im Zuge der Finanzkrise seine Vorsorge gar gekürzt oder sogar gekündigt haben. (more…)

Print Friendly

8. September 2010

Inhaber von Geld-Vermögen freunden sich zunehmend mit einer teilweisen Umschichtung in physisches Edelmetall an

Filed under: Aktuelles,Schutz & Vorsorge — Schlagwörter: , , , , , — cp @ 22:52

GOLD SILBER KONTOR GRUPPE expandiert

[Magazin.Am-Finanzplatz.de, 08.09.2010] Während die Aufschwungs-Beschwörung am Ende der Sommerpause 2010 nun in den Medien mehr und mehr von alten Sorgen um die Zukunft des Euros überlagert wird, setzen offenbar auch immer mehr private Kleinanleger auf die seit Jahrtausenden bewährten Wertspeicher in Form von Edelmetallen:
Angst vor Geldentwertung, das ungebremste Anwachsen der staatlichen Verschuldung und die ernüchternden Berichte der Finanzpresse über die effektive Perfomance vieler Finanzprodukte in Papierform veranlassen zunehmend Inhaber von Geld-Vermögen, zumindest über eine teilweise Umschichtung in physisches Gold und (more…)

Print Friendly

23. Juli 2010

Finanztest – blamiert ja, aber wer?

Filed under: Aktuelles,Schutz & Vorsorge — Schlagwörter: , , , , , — lk @ 14:32

Ein Kommentar von unserem Gastautor Lutz Krause

[Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung der Gold Silber Kontor GmbH, 23.07.2010] Die August-Ausgabe 2010 von „Finanztest“ hatte wieder einmal die Beratungsqualität der Banken auf dem Prüfstand und titelte desillusioniert „Die Blamage geht weiter“. Unterlegt mit einem überdimensionierten Smiley auf der Titelseite werden so dem Leser zwei Botschaften vorab übermittelt: Die Bankberatung hat sich nicht verbessert und eigentlich hätten wir nach den vorangegangenen Kritiken mehr erwartet!
Ja, das mit den Erwartungen in unserem Alltagsleben ist so eine Sache – selten scheinen sie sich zu erfüllen. Warum nur? (more…)

Print Friendly

8. Juni 2010

Goldrausch – Das war nur ein Probedurchlauf

Dirk Pinnow für Magazin.am-Finanzplatz.de im Gespräch mit Olaf Görgler vom Gold Silber Kontor in Berlin

[Magazin.Am-Finanzplatz.de, 07.06.2010] Für das Magazin am Finanzplatz Deutschland sprach Dirk Pinnow (D.P.) mit dem Geschäftsführer der Gold Silber Kontor GmbH in Berlin, Olaf Görgler:

D.P.: Herr Görgler, im vergangenen Monat wurde von einem Käuferansturm auf die deutschen Edelmetall-Händler berichtet, der zu Lieferengpässen und Bestellannahmestopps führte. (more…)

Print Friendly
Older Posts »

 

Powered by WordPress