13. Oktober 2012

Mittelständische Anleger sollten zur Vermögenssicherung generell mobile Realwerte erwerben

Kaufkraftspeicherung durch Direkteigentum an Edelmetallen auf dem „BörsenTAG 2012“ in Berlin empfohlen

[Magazin.Am-Finanzplatz.de, 13.10.2012] Der „BörsenTAG“, nach eigenem Verständnis „Die Anlegermesse“, am 13. Oktober 2012 im bcc Berlin am Alexanderplatz war überraschend gut besucht – schließlich hätte man an diesem goldenen Herbsttag auch im Sonnenlicht einen entspannten Spaziergang machen können. Offenbar gibt es auch im „armen Berlin“ noch immer Menschen, die etwas zu verlieren haben – Geld bzw. das, was viele noch immer als solches ansehen… Es tummelten sich Interessenten unterschiedlichster Generation und Gewandung in dem Messe- und Kongresszentrum, engagiert das Gespräch mit den Ausstellern suchend.
Nicht wirklich verwunderlich, dass die deutliche Mehrheit der Aussteller noch immer die Vorzüge des bestehenden, auf ewiges Wachstum zielenden Wirtschafts- und Währungssystems propagiert und die Gier als Triebkraft der guten Rat suchenden Anleger kitzelt. (more…)

Print Friendly

4. Oktober 2012

BörsenTAG Berlin am 13. Oktober 2012: Unabhängige Informationen rund um das Thema Geldanlage für Privatanleger

GSK AG lädt zum Vortrag „Vermögenssicherung in Edelmetallen“ ein

[Magazin.Am-Finanzplatz.de, 04.10.2012] Um bei den aktuellen Unsicherheiten an den Finanzmärkten sein Geld sicher und rentabel anlegen zu können, ist es wichtiger denn je sich als Anleger unabhängige Informationen zu beschaffen. Der „BörsenTAG Berlin“ widmet sich dazu in 40 Fachvorträgen aktuellen Anlagetrends, Entwicklungsprognosen und Tipps der Börsenprofis:
Der „BörsenTAG Berlin 2012“, nach eigenem Verständnis „die Anlegermesse für die Hauptstadt“, soll unabhängige Informationen rund um das Thema Geldanlage (more…)

Print Friendly

20. März 2012

Finanzkrise ohne Ende: Für die eigene Rettung vorsorgen als Gebot der Stunde

Es gibt keinen Königsweg – aber Information ist der Anfang aller Vorsorge

[Magazin.Am-Finanzplatz.de, 20.03.2012] Allen Beteuerungen zum Trotz fällt es vielen Verbrauchern schwer zu glauben, dass die Finanzkrise zu Ende gehen soll – vielmehr ahnen wachsame Bürger längst, dass die immanenten Schwachstellen unseres Finanzsystems die Krise in eine Katastrophe globalen Ausmaßes – ähnlich der Hyperinflation in Deutschland 1923 bzw. der Großen Depression in den USA 1929 – treiben könnten. Unzählige Websites nutzen diese Stimmungslage der Verunsicherung und unterbreiten mehr oder weniger sinnvolle Angebote zur Vorsorge. Verbraucher sollten sich aber natürlich in jedem Fall informieren – es gibt jedoch keinen Königsweg, keine einfache Lösung, die allen gefällt!
Wenn die Angebote auf solchen Websites mit demselben Eifer und Wahrheitsanspruch vorgetragen werden wie die Durchhalteparolen von offizieller Seite, heißt es auf kritische Distanz zu gehen. (more…)

Print Friendly

13. August 2011

2. Hauptstadtmesse für Finanzdienstleister in Berlin am 13. Oktober 2011

130 Aussteller und rund 3.500 Besucher erwartet

[Magazin.Am-Finanzplatz.de, 12.08.2011] Am 13. Oktober 2011 findet in Berlin zum zweiten Mal die „Hauptstadtmesse“ für Versicherungsmakler, Versicherungsvertreter, Banker und andere Finanzdienstleister statt:
Mit 130 Ausstellern und rund 3.500 erwarteten Besuchern sowie Top-Referenten bietet der Maklerpool aus München wieder eine hochwertige Plattform, um sich über Neuigkeiten aus der Branche auszutauschen. Im Rahmen der Messe stellt die Fonds Finanz zum ersten Mal die Bilanz des Geschäftsjahres 2010 öffentlich vor.
Mit verschiedenen Workshops zu Themen wie „Social Media“ für Vermittler, Neukundenakquise oder Bestandskundenoptimierung soll den Besuchern wieder ein hochwertiges und informatives Programm geboten werden. Hans D. Schittly, Gerhard Pscherer, Hagen Engelhard, Dr. Andreas Gummich, Jan Hönle oder XING-Spezialist Martin Müller werden neben vielen anderen Experten vor Ort in Vorträgen Tipps und Hilfestellungen für die tägliche Praxis geben. (more…)

Print Friendly

20. Juni 2011

Erfolgreicher Auftakt der Kölner Versicherungs- und Kapitalanlagemesse

„1. KVK Messe“ der Münchner Fonds Finanz Maklerservice GmbHam 16. Juni 2011 mit großem Anklang

[Magazin.Am-Finanzplatz.de, 20.06.2011] Mit über 3.300 Besuchern und 140 Ausstellern sei die „1. KVK Messe“ am 16. Juni 2011 in Köln ein voller Erfolg gewesen. Die Fonds Finanz hat damit nun auch im größten Bundesland Deutschlands eine professionelle Plattform etabliert, um sich über Neuigkeiten aus der Versicherungs- und Finanzdienstleisterbranche auszutauschen:
Parallel zur Messe fanden Vorträge mit hochkarätigen Referenten wie Hans D. Schittly, Jörg Laubrinus, Gerhard Pscherer oder Hagen Engelhard statt, die sich mit Themen wie Neukundengewinnung oder Bestandserhaltung befassten. Insgesamt wurden den Besuchern 20 verschiedene Workshops geboten, die teilweise wegen Überfüllung hätten geschlossen werden (more…)

Print Friendly

11. April 2011

Rege Nachfrage der Aussteller und Besucher: 5. MMM-Messe am 3. Mai 2011 nun im M,O,C,

Fonds Finanz lädt auch zum „Kölner Versicherungs- und Finanz-Kongress“ und zur „Hauptstadtmesse“ ein

[Magazin.Am-Finanzplatz.de, 11.04.2011] Am 3. Mai 2011 findet bereits die 5. MMM-Messe („Münchener Makler und Mehrfachagenten Messe“) in München statt, die der Maklerpool Fonds Finanz seit 2007 im jährlichen Turnus veranstaltet:
Das Konzept der MMM-Messe habe sich bewährt – auch 2011 würden sich über 150 Produkt- und Kooperationspartner des Maklerpools in München einfinden, um mit über 4.000 Besuchern ins Gespräch zu kommen. Aufgrund der vielen Anmeldungen musste gar der Austragungsort der MMM-Messe kurzfristig in das M,O,C, verlegt werden. Zudem wurde der Beginn der Messe auf 9 Uhr vorverlegt, damit den Besuchern mehr Zeit für die Messe und das dazugehörige Programm bleibt.
Die MMM-Messe dient den Vermittlern nicht nur als Plattform zum Austausch, sondern bietet ihnen während des gesamten Messetages die Möglichkeit, an 23 verschiedenen Workshops teilzunehmen und sich somit über aktuelle Themen zu informieren. Das Motto der Messe-Workshops lautet „Neukundenakquise und Bestandskundenterminierung“. Dafür hat die Fonds Finanz Top-Referenten wie Hans D. Schittly, Jörg Laubrinus und Martin Rabe engagiert. Über die Sparten PKV, LV, Investment und Beteiligungen werden weitere Redner wie Hagen Engelhard (MediKost), Alex Gadeberg (Vorstand Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG) und Marc Glissmann (infinma Institut für Finanz-Markt-Analyse GmbH) berichten. (more…)

Print Friendly

30. März 2011

Finanzberater, Makler und Baubranche: Spiel mit den Sorgen der Verbraucher vor Geldentwertung, Euro- und Schuldenkrise

verbraucherzentrale Baden-Württemberg kritisiert Immobilienfinanzierungen, die am Bedarf der Verbraucher vorbeigehen

[Magazin.Am-Finanzplatz.de, 30.03.2011] Finanzberater verkauften Immobilienfinanzierungen am Bedarf der Verbraucher vorbei, so das Ergebnis einer Analyse der verbraucherzentrale Baden-Württemberg von 397 Immobilienfinanzierungsverträgen:
Diese Finanzierungsangebote seien ihr von 233 Verbrauchern vorgelegt worden. 71 Prozent der Angebote passten nicht zum Bedarf der Verbraucher. Die beobachteten Mängel in Beratungen zur Eigenheimfinanzierung hätten sie bei allen Vertriebsformen festgestellt, kritisiert Niels Nauhauser von der verbraucherzentrale Baden-Württemberg die Praxis der Finanzberater von Bausparkassen, Versicherungsgesellschaften, Sparkassen, Volks- und Raiffeisenbanken sowie Finanzvertrieben.
(more…)

Print Friendly

27. Januar 2011

Fonds professionell Service Awards 2011: Fonds Finanz auf dem ersten Platz in der Kategorie Maklerpools

Kriterien Vertrauen, Produkte, Provisionen, Technik, Vertrieb und Verträge bewertet

[Magazin.Am-Finanzplatz.de, 27.01.2011] Im Rahmen des 10. „Fonds professionell Kongresses“ in Mannheim wurde die Fonds Finanz Maklerservice GmbH mit dem ersten Platz des „Fonds professionell Service Awards“ 2011 in der Kategorie Maklerpools ausgezeichnet:
Die Ergebnisse wurden durch FONDS professionell im Zuge einer Online-Befragung ermittelt. Insgesamt seien laut Angaben von Fonds professionell 2.500 gültige Stimmen gezählt und 17 Maklerpools in den Kriterien Vertrauen, Produkte, Provisionen, Technik, Vertrieb und Verträge bewertet worden.
Während des Galaabends, der traditionell im Anschluss an den ersten Kongresstag stattfindet, wurden die Awards an die glücklichen Preisträger übergeben. Stellvertretend für die gesamte Geschäftsleitung und für alle Mitarbeiter der Fonds Finanz nahm deren Geschäftsführer, Norbert Porazik, die Auszeichnung auf der Bühne persönlich entgegen. (more…)

Print Friendly

21. Januar 2011

Erfolg im Finanzkrisenjahr 2009: Fonds Finanz Maklerservice gibt sich selbstbewusst

Marktführende Stellung als größter Maklerpool in Deutschland sei gefestigt worden

[Magazin.Am-Finanzplatz.de, 21.01.2011] Die Fonds Finanz Maklerservice GmbH ist nach eigenen Angaben im Geschäftsjahr 2009 weiter profitabel gewachsen und habe ihre marktführende Stellung als größter Maklerpool in Deutschland gefestigt:
So hätten der Gewinn (EBIT), der Jahresüberschuss und das Eigenkapital wie auch schon in den letzten Jahren ein weiteres Mal verdoppelt werden können. Auch für die Zukunft gibt sich der unabhängige Maklerpool mit seinen rund 130 Mitarbeitern sehr optimistisch und rechnet mit einer weiterhin starken Entwicklung.
Diese Entwicklung, insbesondere bei den Gewinnen, zeige, dass sie auf dem richtigen Weg seien. Sie hätten in den letzten Monaten so viele Effizienzsteigerungsmaßnahmen durchgeführt, dass sie auch weiterhin stark profitabel wachsen könnten, so Tim Bröning, Mitglied der Geschäftsleitung. (more…)

Print Friendly

9. Dezember 2010

Warnsignal für die Verbraucher: Wenn das Große Geld in Realwerte geht

Finanzplaner Dietmar Wilberg hinterfragt das auf ständiges Wachstum setzende und auf Versprechen beruhende Geldsystem

[Magazin.Am-Finanzplatz.de, 09.12.2010] Am 7. Dezember 2010 lud die FINANZKANZLEI DIETMAR WILBERG zu ihrer Jahresabschlussveranstaltung 2010 in das Haus des Sozialverbandes Deutschland in Berlin ein:
Finanzplaner Dietmar Wilberg, MBA hatte seinen Vortrag unter das Motto „Finanzkrise überstanden – zurück zur Tagesordnung?“ gestellt und gab im Grunde bereits mit seinen einführenden Worten zur Situation Griechenlands implizit ein klares Nein als Antwort zu erkennen. Die Rating-Agentur Fitch habe die Bonität des Landes gerade von „A-“ auf „BBB+“ herabgestuft – dies sei der allerletzte „Investment Grade“.
Problematisch sei, dass institutionelle Anleger für die Altersvorsorge ihrer Kunden auch solche papiernen Versprechen nutzten. Bei der vermeintlichen Absicherung des Lebensabends basierten 85 Prozent auf ungedeckten Anleihen; nur fünf bis sieben Prozent seien tatsächlich mit Realwerten unterlegt. Nur zu über 50 Prozent abgezahlte Immobilien könne man großzügig noch – bedingt – mit zu den realen Werten zählen; am besten sei halt Volleigentum an jedweden physischen Werten.
Staatsanleihen, so Wilberg, seien eine Verschuldung zu Lasten kommender Generationen; aber nicht die Verschuldung per se sei das Hauptproblem, sondern vorrangig die geringe Produktivität in den sogenannten PIIGS-Staaten (Portugal, Italien, Irland, Griechenland und Spanien), die kaum die erforderliche Wertschöpfung zur Bedienung der Schulden in akzeptablen Zeiträumen erwarten lasse. (more…)

Print Friendly
Older Posts »

 

Powered by WordPress