29. Oktober 2010

Turnarounder des Jahres 2010: Einsatz, Kreativität, Hartnäckigkeit, Durchsetzungswillen und Kompromissfähigkeit als Erfolgsrezept

Filed under: Aktuelles,Wirtschaft — Schlagwörter: , , , , , — cp @ 23:49

SinnLeffers GmbH, Schweizer Electronic AG und S.A.G. Solarstrom AG für Rettung von Unternehmen und Arbeitsplätzen ausgezeichnet

[Magazin.Am-Finanzplatz.de, 29.10.2010] Die SinnLeffers GmbH, die Schweizer Electronic AG und die S.A.G. Solarstrom AG wurden am 27. Oktober 2010 als die „Turnarounder des Jahres 2010“ im Rahmen einer festlichen Preisverleihung in der Berliner Bertelsmann-Repräsentanz ausgezeichnet:
Damit wurden bereits zum fünften Mal erfolgreiche Unternehmenssanierer von der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft BDO und vom Wirtschaftsmagazin impulse gewürdigt, die trotz einer wirtschaftlich schwierigen Situation Unternehmen und Arbeitsplätze erhalten haben – so die Beschreibung der Wettbewerbsidee durch Christian Dyckerhoff, BDO-Vorstand und Jurymitglied. (more…)

28. Oktober 2010

Spezielle Apps machen Smartphones zu mobilen Managementsystemen für die eigenen Finanzen

Filed under: Aktuelles,Management & Vermögen — Schlagwörter: , , , , , — ct @ 16:03

Handys von heute als wahre Multitalente und Mini-Computer

[Magazin.Am-Finanzplatz.de, 28.10.2010] Sparbrief-Konditionen, Brutto-Netto-Rechner, aktuelle Aktien-Kurse und Überweisungen – dies alles kann man auf seinem Handy tagtäglich von unterwegs aus verwalten und so den Überblick behalten. Die zahlreichen und unterschiedlichen Finanz-Applikationen machen es möglich.
Die Handys von heute sind wahre Multitalente und Mini-Computer. Inzwischen gibt es fast nichts mehr, was man mit dem mobilen Telefon nicht tun kann: Videos abspielen, Musik hören, fotografieren, im Internet surfen, sich den Weg navigieren lassen und E-Mails schreiben. Dies alles ist heutzutage mit so gut wie jedem Standard-Modell möglich. Schlau werden „Smartphones“ aber nicht nur durch ihr jeweiliges Betriebssystem, sondern vor allem durch die sogenannten Apps:
„Apps“ steht für „Applications“ – und dies sind Anwendungsprogramme für das Handy für alle beliebigen Bereiche des Lebens. (more…)

27. Oktober 2010

Warmlaufen für den Wahlkampf: Eine Gründerzeit des 21. Jahrhunderts für Berlin

Filed under: Aktuelles,Politik & Gesellschaft — Schlagwörter: , , , , , — cp @ 17:07

Dirk Pinnow sprach mit ddp-Spitzenkandidat Wolfgang Rogalski über das Wahljahr 2011

[Magazin.Am-Finanzplatz.de, 26.10.2010] Berlin brauche eine starke wirtschaftliche Basis, d.h. auch innovative Produktion nach modernsten Standards, stellt Wolfgang Rogalski, Kandidat für die Wahlen zum Berliner Abgeordnetenhaus am 18. September 2011 klar. „Wir rufen eine neue Gründerzeit aus – die des 21. Jahrhunderts!“, umreißt der Wiederbegründer und heutige Ehrenvorsitzende der deutschen demokratischen partei (ddp) sein Programm:
Die ddp steht in der Tradition der damaligen DDP, versteht sich als soziale wie liberale „Kaufkraft-Partei“ und vertritt das Bandbreitenmodell.
Berlins Infrastruktur soll gepflegt und behutsam fortentwickelt werden – ein Schnellschuss zur Schließung des Flughafens Tegel etwa werde es mit ihm nicht geben, solange kein schlüssiges zukunftstaugliches Gesamtverkehrskonzept für die Hauptstadtregion vorliegt. (more…)

Verbindung von Wissenschaft und Wirtschaft als wesentlicher Baustein für die Identität einer Region

Filed under: Aktuelles,Politik & Gesellschaft — Schlagwörter: , , , , , — dp @ 16:56

Wirtschaftshistorischer Abend am 19. November 2010 im Ludwig-Erhard-Haus

[Magazin.Am-Finanzplatz.de, 26.10.2010] Das synergetische Zusammenspiel von Wissenschaft und Wirtschaft ist ein wesentlicher Baustein für die Identität Berlins und Brandenburgs – dieses zu ermöglichen, wie auch die Verbindung bestehender Unternehmen zu ihrer eigenen Vergangenheit und zur Geschichte von Branchen, ist Aufgabe des Berlin-Brandenburgischen Wirtschaftsarchivs e.V. (BBWA). Denn ohne die Leistungen der Vergangenheit kann kein Standort entstehen und sich profilieren. Die unternehmerische Tatkraft und Innovationsfähigkeit einer Region lässt sich deutlich in den Wirtschaftsarchiven ablesen, die in allen namhaften Wirtschaftsräumen Deutschlands zu finden sind. Das BBWA sichert die Quellen der regionalen Wirtschaft – Dokumente der Unternehmen, die in der Vergangenheit die Geschichte dieses Wirtschaftsstandortes geschaffen und ihm damit zu Charakter, Zugkraft und Profil verholfen haben. Es versteht sich als Forschungsstelle für Wirtschaftsgeschichte – als Lernort für Schulen, Arbeitsstätte der Universitäten und Vermittler wirtschaftshistorischer Themen an die Öffentlichkeit.
Das BBWA lädt nun in Kooperation mit dem Verein für die Geschichte Berlins e.V., gegr. 1865 (VfdGB) zu dem wirtschaftshistorischen Abend „Siemens in Berlin – der Weg zur Elektropolis“ ein. Unterstützt wird diese Veranstaltung u.a. durch die „Gesellschaft für Transfer immateriellen Vermögens“ (GTIV), die alle zwei  Jahre in Eigenregie einen WissensKulturAbend veranstaltet, und nun 2010 in diesem Kontext mit zu diesem Vortrags- und Diskussionabend (more…)

22. Oktober 2010

Kostenerstattung: vzbv, VdK und AOK-Bundesverband warnen vor verhängnisvoller Fehlentwicklung zu Lasten der Patienten

Trend zur Behandlung unter Ertragsgesichtspunkten statt gesundheitlicher Notwendigkeit droht

[Magazin.Am-Finanzplatz.de, 22.10.2010] Für den verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) sind die Pläne der Bundesregierung zur Ausweitung der Kostenerstattung im Gesundheitswesen. ein „tiefer Griff in die Tasche der Versicherten“. Diese Kritik teilen der Sozialverband VdK Deutschland (VdK) und der Vorstand des AOK-Bundesverbandes. Diese Organisationen fordern daher die Bundesregierung auf, die geplante Gesetzesänderung aufzugeben und den Verbraucher vor dieser Kostenfalle zu schützen:
Die Pläne der Bundesregierung zur Kostenerstattung bedeuteten, dass mehr gesetzlich versicherte Patienten ihre Arztbesuche und Krankenhausaufenthalte zunächst selbst bezahlen und sich danach den Rechnungsbetrag von ihrer Krankenkasse erstatten lassen würden – was zunächst so harmlos anmutet, ist aber für Verbraucher höchst folgenreich, denn der Arzt rechnet dann jede einzelne erbrachte Leistung nach der privatärztlichen Gebührenordnung (GOÄ) mit 2,3-fachem Satz ab. (more…)

Erhöhung und Einführung neuer Steuern: Die Abgabenlast für Bürger wächst 2010/2011 weiter

Filed under: Aktuelles,Politik & Gesellschaft — Schlagwörter: , , , , , — ct @ 16:02

Der finanzielle Spielraum der Betroffenen nimmt ab und erzwingt unter Umständen schmerzhafte Einsparungen

[Magazin.Am-Finanzplatz.de, 22.10.2010] Höhere und neue Abgaben warten auf die Bürger – 2011 wird deutlich teurer. Die Erhöhung von Gebühren, Steuern, Abgaben von Seiten des Staates, der Städte oder der Gemeinde her ist nichts Seltenes. Dabei beschreiten die Fordernden zum Teil recht kreative Wege. Aktuell droht dem Bürger ein besonders hoher Gebührenanstieg. Zu diesem Zweck werden u.a. erneut neue Abgaben erfunden bzw. eingeführt:
„Es ist pure Verzweiflung“ erklärt SPIEGEL ONLINE. Die Negativbilanz der Städte und Gemeinden sorgt dafür, dass 2011 viele Deutsche mit einem weit größeren Kostenanstieg rechnen müssen, als bisher zu Jahresanfängen üblich war. Einige werden sich gezielt einen Finanzberater suchen müssen, um ihre aus der Erhöhung folgenden Defizite noch so gering wie möglich halten zu können. Denn neben der ganzheitlichen Finanzplanung werden auch Einzelkosten zu hinterfragen sein. (more…)

17. Oktober 2010

Viel Arbeit für die FDIC: 132 US-Banken im laufenden Jahr per 15. Oktober 2010 geschlossen

Filed under: Aktuelles,Banken & Versicherungen — Schlagwörter: , , , , , — dp @ 22:14

2009 waren es insgesamt 140 Bankschließungen

[Magazin.Am-Finanzplatz.de, 17.10.2010] Nach Angaben der Federal Deposit Insurance Corporation (FDIC) sind ein den USA im Jahr 2010 per 15. Oktober bereits 132 Banken geschlossen worden:
Im Oktober sind es bisher fünf Institute, im September waren es neun, zehn im August, 22 im Juli, acht im Juni, 14 im Mai, 23 im April, 19 im März, sieben im Februar und 15 im Januar 2010. Im Jahr 2009 wurden insgesamt 140 Banken geschlossen – es ist also zu erwarten, dass 2010 diese Grenze in jedem Fall gerissen wird. Anfang 2010 hatte die FDIC gut 700 Institute als akut bedroht bezeichnet. (more…)

8. Oktober 2010

Gewinner des Immobilien-Marketing-Awards 2010 erhielten ihren Preis auf der Expo Real in München

Filed under: Aktuelles,Immobilien — Schlagwörter: , , , , , — dp @ 22:58

Vorsitzender der Jury betonte Notwendigkeit zum Gehen neuer Wege beim Immobilienmarketing

[Magazin.Am-Finanzplatz.de, 08.10.2010] Die Gewinner des „Immobilien-Marketing-Award 2010“ erhielten ihren Preis während der Immobilienmesse Expo Real 2010 in München:
Den Preis verlieh die Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen (HfWU). Prof. Stephan Kippes, Vorsitzender der Fachjury und Inhaber der einzigen Professur für Immobilienmarketing im deutschsprachigen Raum, betonte in seiner Laudatio die Notwendigkeit, beim Immobilienmarketing neue Wege zu gehen – professionelles Marketing sei das sich gekonnt geplante Abheben vom Feld der übrigen Mitbewerber.
Neben Prof. Kippes gehörten (more…)

6. Oktober 2010

Staatsverschuldung in Deutschland: Fatalismus in Fragen der Altersabsicherung wächst

Filed under: Aktuelles,Schutz & Vorsorge — Schlagwörter: , , , , , — cp @ 16:02

„Schock-Starre“ nach Finanz- und Wirtschaftskrise verfestigt sich offenbar

[Magazin.Am-Finanzplatz.de, 06.10.2010] Die zunehmende Staatsverschuldung verängstigt die Deutschen und beeinflusst stark ihre Einstellung zum Thema „Rente“:
Laut der aktuellen Studie des Instituts für Demoskopie Allensbach im Auftrag der Postbank würden die Sorgen um die Altersversorgung zunehmen – 37 Prozent der Berufstätigen befürchten demnach eine Rentenkürzung aufgrund der Staatsverschuldung, 28 Prozent eine Entwertung ihrer Ersparnisse durch steigende Preise.
Jeder fünfte Berufstätige soll im Zuge der Finanzkrise seine Vorsorge gar gekürzt oder sogar gekündigt haben. (more…)

Hauptstadtmesse in Berlin: Nach erfolgreichem Auftakt Fortsetzung für 2011 geplant

Veranstalter Fonds Finanz zeigt sich angesichts der 125 Aussteller und 3.000 Besucher sehr zufrieden

[Magazin.Am-Finanzplatz.de, 06.10.2010] Der Maklerpool Fonds Finanz meldet als Veranstalter einen erfolgreichen Auftakt der Hauptstadtmesse in Berlin:
125 Aussteller und 3.000 Besucher hätten am 1. Oktober 2010 zu einer „erfolgreichen Premiere“ beigetragen. Bei freiem Eintritt boten sich den Besuchern Workshops, vielerlei Informationen und  die Möglichkeit zum aktiven „Networking“.
Die Mischung aus Messeatmosphäre und Fachvorträgen im Ambiente des Berliner Estrel Convention Centers habe sich bewährt. (more…)



 

Powered by WordPress