20. September 2011

Warnung der Verbraucherzentrale: 300 Millionen Euro ehemaliger Allianz-Kunden in Gefahr

Am 31. Dezember 2011 verjähren Ansprüche für Lebens- bzw. Rentenversicherungen, die 2008 gekündigt wurden

[Magazin.Am-Finanzplatz.de, 20.09.2011] Nach einer aktuellen Meldung der verbraucherzentrale Hamburg (vzhh) hat die Allianz nach dem Urteil des Oberlandesgerichts Stuttgart zu Vertragsklauseln ihrer Lebens- und Rentenversicherungsverträge Revision beim Bundesgerichtshof (BGH) eingelegt:
Für die Begründung der Revision sei dem Unternehmen eine Fristverlängerung bis zum 27. Dezember 2011 gewährt worden. Eine Entscheidung über die Rechtskraft des Stuttgarter Urteils sei also erst 2012 zu erwarten. Aufgrund der neu gesetzten Frist sei nun eine Rückzahlungssumme von rund 300 Millionen Euro wegen zu geringer Rückkaufwerte und zu Unrecht einbehaltener Stornokosten in Gefahr, warnt die vzhh, denn zum 31. Dezember 2011 verjährten Ansprüche für Lebens- bzw. Rentenversicherungen, die im Jahr 2008 von Verbrauchern gekündigt wurden.
Die Strategie der Allianz gegenüber ihren ehemaligen Kunden sei ganz offensichtlich zu mauern, abzublocken, Zeit zu schinden, so vzhh-Rechtsexpertin Edda Castelló. Die vzhh halte es zwar für unangemessen, wenn sich die Allianz gegenüber ihren Ex-Versicherten tatsächlich auf Verjährung berufen sollte, handeln sollten die Betroffenen aber trotzdem und die Verjährung hemmen, rät Castelló.
Dabei helfe ein einfacher Brief an das Versicherungsunternehmen leider nicht – vielmehr müsse die Allianz schriftlich auf die Einrede der Verjährung verzichtet haben. Es sei auch möglich, eine Klage oder einen Mahnbescheid einzureichen bzw. den Fall an den Ombudsmann weiterzugeben.
Außerdem könnten Verbraucher aus dem gesamten Bundesgebiet Antrag auf gütliche Einigung bei der Öffentlichen Rechtsauskunft (ÖRA) in Hamburg stellen.

Weitere Informationen zum Thema:

verbraucherzentrale Hamburg
Allianz: Nachschlag für Millionen

verbraucherzentrale Hamburg
Gekündigte Lebens- und Rentenversicherungen Verjährung

Print Friendly

Keine Kommentare »

No comments yet.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Leave a comment

*



 

Powered by WordPress