16. Dezember 2010

Unwissenheit schützt vor Strafe nicht: Weiterbildungsmöglichkeiten für Personaler

Filed under: Aktuelles,Wirtschaft — Schlagwörter: , , , , , — ct @ 18:06

Bundesverband deutscher Unternehmensberater formuliert neue Anforderungen für Unternehmens- und Personalberater

[Magazin.Am-Finanzplatz.de, 16.12.2010] Neue Anforderungen für Unternehmens- und Personalberater ergeben sich mit den aktuell veröffentlichten Grundsätzen des Berufes durch den Bundesverband deutscher Unternehmensberater (BDU). Einiges wurde bloß präzisiert, die Verpflichtung zur Weiterbildung hingegen ist neu. Welche Möglichkeiten gibt es für Personaler also derzeit?
Vertraulichkeit fordern die neuen Berufsgrundsätze auch für das Personalmanagement und die Vermeidung von Interessenskonflikten ist nunmehr im Text verankert. Unwissenheit schützt vor Strafe nicht, das ist eine altbekannte Weisheit, die man mit der aktuell neuen Implementierung der Weiterbildungspflicht für Personaler hervorgehoben hat. Schon vorher wurden diese Grundsätze bei Streitverfahren vor Gerichten als Beurteilungsgrundlage herangezogen und so liegt es auch durchaus im Interesse des Einzelnen, die eigene Weiterbildung aktiv voran zu treiben.
Dass dieser Grundsatz nicht immer selbstverständlich war, spiegelt sich auch in einer aktuellen Kienbaum-Studie wider, nach der nur knapp sieben Prozent der untersuchten Firmen ein exzellentes HR-Management aufweisen. Es ist vor allem die Fülle von Regelungen, die sich mit Blick auf den demographischen Wandel in Deutschland insbesondere bei der Umgestaltung der Sozialsysteme bemerkbar macht. Die richtigen Informationen über Suchmaschinen wie Google selbst herauszufiltern, bedarf oft eines unangemessen erscheinenden Arbeitsaufwandes. Dabei gibt es längst ausgezeichnete Fachmedien, wie etwa das meistgelesene Personalmagazin Deutschlands und das zugehörige Haufe Themenportal Personal. Die Artikel und Themen richten sich explizit an Personalfachleute und bieten neben relevanten News vertiefendes Fachwissen. Hat man doch mal eine Ausgabe verpasst, dann kann man auf der Website das Archiv durchstöbern und zu jeder beliebigen Zeit die Informationen abrufen, die für den eigenen Betrieb von Bedeutung sind. Ein Newsletter hält einen auch dann noch auf dem Laufenden, wenn man einmal gar nicht zum Mitlesen kommt. Arbeitsrecht, Personalwesen, Lohnsteuer und Sozialversicherung werden fachgerecht und redaktionell aufbereitet, so dass man die ersten Fachinformationen solide vertiefen kann. Praxis-Tipps und weitere Arbeitshilfen wie Checklisten, Mustertexte oder Rechner sind bequem über jeden Computer aufrufbar.
Als besonderes Plus bietet das E-Learning speziell für den Bereich Human Ressources abgestimmte Online-Seminare, die man auch im laufenden Geschäft zwischen den Terminen im Büro nutzen kann. Vom eigenen Arbeitsplatz aus ist eine Anmeldung für diese Kurse möglich, um die eigene Karriere mit allem Know-How für dieses Berufsfeld aufzupolieren. Die Themenbereiche werden auch den aktuellen Anforderungen zu Gesetzesänderungen, neuer Rechtsprechung und anderen zentralen Themen der Personalarbeit gerecht. Mit diesen zusätzlichen Anwendungen kann man den neuen Anforderungen zur Weiterbildung also schon heute entsprechen.

Print Friendly

Keine Kommentare »

No comments yet.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Leave a comment

*



 

Powered by WordPress