4. September 2011

SchuldnerKlima-Index Deutschland: CEG Creditreform Consumer GmbH veröffentlicht einmal im Quartal neuen Trendindikator

Überschuldungslage deutscher Verbraucher soll sich im Sommer 2011 entspannt haben

[Magazin.Am-Finanzplatz.de, 04.09.2011] Die CEG Creditreform Consumer GmbH veröffentlicht ab sofort einmal im Quartal den neuen Trendindikator „SchuldnerKlima-Index Deutschland“ (SKID):
Im Sommer 2011 liege der SKID bei 108,8 Punkten gegenüber 103,2 Punkten im Frühjahr 2011. Der Wert soll die künftige Entwicklung einer drohenden Überschuldung von deutschen Verbrauchern als Index darstellen. Ein Index über 100 Punkte kennzeichne eine eher entspannte Überschuldungslage der Verbraucher; ein Index unter 100 Punkten eine eher angespannte Überschuldungslage.
Der aktuelle Index von 108,8 Punkten sage aus, dass die Verbraucher im Sommer 2011 eher optimistisch gestimmt seien. Je höher der SKID desto besser das Klima, so Siebo Woydt, Geschäftsführer der CEG Creditreform Consumer GmbH. Trotz der derzeit angespannten globalen Wirtschaftslage, bewerteten in der aktuellen Sommerbefragung knapp 40 Prozent der Verbraucher ihre eigene erwartete wirtschaftliche Lage als gut bis sehr gut – gegenüber dem Frühjahr 2011 mit nur 29,8 Prozent.
Gleichzeitig sei die Kreditaffinität der Befragten nahezu unverändert geblieben. So äußerten knapp zwei Drittel der Befragten einen leichten Rückgang ihrer eigenen Kreditverpflichtungen. Gleichzeitig gäben 32,5 Prozent der Verbraucher eine gestiegene Bereitschaft an, zukünftig neue Kredite in Anspruch zu nehmen. Auch der persönliche Schuldenstress sei bei den Bundesbürgern zurückgegangen. Nur noch jeder neunte Bundesbürger empfinde häufig das Gefühl, ihm könnten seine finanziellen Verbindlichkeiten „über den Kopf wachsen“.
Die Sommerzeit sei nach ihren ersten Erfahrungen die Zeit, in der Verbraucher eher weniger konsumierten und sich in der Folge auch weniger verschuldeten, sagt Woydt. Das bestätige auch die gemessene Sparneigung der Befragten. Immerhin hätten 35,8 Prozent angegeben, regelmäßig Geld für z.B. Anschaffungen oder Urlaub beiseite legen zu können.
Der SKID ergebe sich aus drei Einflussindikatoren – die Einschätzung der eigenen wirtschaftliche Lage und die Erwartung der zukünftigen Situation (ökonomisches Potenzial), den Bestand an aktuellen und erwarteten finanziellen Verpflichtungen (Kreditaffinität) und das Gefühl der finanziellen Überforderung bei sich und in seinem Umfeld (Schuldenstress).

Weitere Informationen zum Thema:

SchuldnerKlimaINDEX Deutschland
CEG Consumer Reporting

Print Friendly

Keine Kommentare »

No comments yet.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Leave a comment

*



 

Powered by WordPress