1. Februar 2011

HDI-Gerling: Privatschutz-Sachversicherungsangebote in vereinfachter, modularer Produktstruktur

Filed under: Aktuelles,Banken & Versicherungen — Schlagwörter: , , , , , — cp @ 21:37

Haftpflicht-, Unfall- und Sach- sowie Rechtsschutzversicherungen ab März 2011 als „Basis-Pakete“ mit bedarfsgerechten „Bausteinen“

[Magazin.Am-Finanzplatz.de, 01.02.2011] Die HDI-Gerling Firmen und Privat Versicherung AG geht neue Wege in der Produktgestaltung – zum 1. März 2011 wird das gesamte Privatschutz-Sachversicherungsangebot auf eine vereinfachte, modulare Produktstruktur umgestellt. Diese biete nicht nur für Kunden Vorteile; auch Makler profitierten von der Übersichtlichkeit und einem reduzierten Haftungsrisiko:
Zukünftig können Kunden bei HDI-Gerling aus einem modularen Produktsystem individuell Leistungsbausteine kombinieren und so noch einfacher einen bedarfsgerechten Versicherungsschutz zusammenstellen. Haftpflicht-, Unfall- und Sachversicherungen sowie Rechtsschutzversicherungen fußen ab März 2011 auf „Basis-Paketen“, die durch bedarfsgerechte „Bausteine“ ergänzt werden können. Außerdem können Kunden in jeder Sparte ein sogenanntes „Rundum-Sorglos-Paket“ abzuschließen, das mindestens die Einzelbausteine für die jeweilige Sparte umfasst.
Das Haftungsrisiko für den Vertrieb werde dabei reduziert, so Mathias Both, Leiter „Produkt- und Marktmanagement Privat“ bei der HDI-Gerling Firmen und Privat Versicherung AG. Die neue Produktstruktur zeichne sich nämlich durch umfassenden Schutz bei voller Kostentransparenz aus. Der Makler werde damit bei der Erfüllung seiner Beratungspflicht optimal unterstützt. Makler könnten Versicherungsnehmern zukünftig noch transparenter den Umfang des Schutzes aufzeigen und einfacher beraten, welcher Leistungsbaustein unter Umständen auszuklammern sei. Bei Abschluss eines „Rundum-Sorglos-Pakets“ werde dem Kunden überdies eine besondere Sicherheit geboten – im Falle einer Arbeitsunfähigkeit (AU) oder Arbeitslosigkeit (AL) greife die sogenannte „AU/AL-Klausel“. Sie befreie Versicherte spartenübergreifend für ein Jahr von der Zahlung aller Beiträge im Privatschutz-Bündel. Dieser „Fallschirm“ und die Transparenz des Angebots schafften Vertrauen zum Makler und zum Versicherer. So entstehe laut Both eine solide Basis für eine langfristige Kundenbeziehung.

Print Friendly

Keine Kommentare »

No comments yet.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Leave a comment

*



 

Powered by WordPress