28. Juli 2011

Einzelhandel bleibt vorsichtig optimistisch

Technische Neuerungen im Einzelhandel

[Magazin.Am-Finanzplatz.de, 28.07.2011] Der deutsche Einzelhandel hat vom Wirtschaftswachstum nicht in dem erwarteten Maße profitiert, doch die Branche will sich nicht ausbremsen lassen und verweist weiterhin auf positive Prognosen.
Die Entspannung am Arbeitsmarkt (so zwiespältig sie auch sein mag) und das Wachstum der deutschen Wirtschaft hätten sich eigentlich positiv auf die Erträge der Einzelhändler auswirken müssen. Laut den Zahlen des Statistischen Bundesamtes bleibt ein Aufschwung aber auch weiterhin aus. Trotzdem halten Vertreter der Branche an ihren optimistischen Prognosen fest und rechnen mit einem nominalen Umsatzplus von 1,5 Prozent für das Gesamtjahr 2011. Diesen Optimismus können aber nur wenige teilen. Berechnungen eines deutschen Bankenkonzerns zufolge befinden sich die realen Umsätze des deutschen Einzelhandels „auf einem tieferen Niveau als jemals in den letzten zehn Jahren“. Aus dieser Statistik geht auch hervor, dass die deutsche Wirtschaft im zweiten Quartal ebenfalls leicht an Boden verloren hat. Das Statistische Bundesamt teilte zudem mit, dass die Umsätze (sowohl nominal als auch preisbereinigt) so tief gesunken sind, wie seit vier Jahren nicht mehr. In der ersten Jahreshälfte, genauer gesagt im Mai 2011, gab es zwar einen leichten Anstieg der Umsätze im Vergleich zum Vorjahr, aber das sei nicht wirklich repräsentativ, da der Mai 2011 drei Verkaufstage mehr hatte.
Der deutsche Einzelhandel könnte dieser Tage einen Aufschwung wirklich gut vertragen, befindet er sich doch im stetigen Wandel der Modernisierung. Das EC-Kartenlesegerät im Supermarkt ist zum Beispiel in den letzten Jahren immer moderner geworden und verfügt mittlerweile auch über einen DSL-Anschluss, was Transaktionen ohne Telefonkosten ermöglicht. Vermutlich wird sich auf dem Gebiet des ec cash in den kommenden Jahren noch so einiges tun und man erwartet auch, dass sich das kontaktlose Bezahlen noch weiter etablieren wird.
Das kontaktlose Bezahlen mit einer speziellen Karte oder dem Handy kann das EC-Kartenlesegerät noch nicht großflächig ersetzen, weil man immer noch einigen technischen Herausforderungen gegenüber steht. Zum einen muss die kontaktlose Infrastruktur weit genug ausgebaut sein, damit das Zahlen überall möglich ist und die neue Bezahlmethode seine Exotik verliert und zum anderen muss die Technologie so tragfähig und anwenderfreundlich sein, dass die Kunden sofort damit zufrieden sind. Was den Kunden betrifft, steht er der neuen Technologie eher schulterzuckend gegenüber. Ob man nun die Karte in das EC-Kartenlesegerät steckt oder eine spezielle Karte in seinem Mobiltelefon mit sich herum trägt, ist vielen Kunden schlichtweg egal. Auf anderen Gebieten findet die neue Technologie wesentlich mehr Anklang. Sich eines Tages keine Gedanken mehr machen zu müssen, ob man nun zu Hause noch Kleingeld für den Parkautomaten eingesteckt hat oder ob man das Geld für eine Busfahrkarte passend hat, klingt durchaus verlockend.

Print Friendly

Keine Kommentare »

No comments yet.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Leave a comment

FEHLER: Die Unterstützung von GD zur Bildverarbeitung in PHP konnte nicht erkannt werden.

Kontaktieren Sie Ihren Webhoster oder technischen Dienstleister, um die Unterstützung zur Bildverarbeitung mit GD für das Wordpress-Plugin si-captcha in PHP zu aktivieren.

FEHLER: Das Plugin si-captcha hat erkannt, dass die imagepng-Funktion in PHP nicht aktiviert ist!

Kontaktieren Sie Ihren Webhoster oder technischen Dienstleister, um die imagepng-Funktion zur Bildverarbeitung für das Wordpress-Plugin si-captcha in PHP zu aktivieren.



 

Powered by WordPress