14. September 2011

Delegation des Shanghai Municipal Archives beim Berlin-Brandenburgischen Wirtschaftsarchiv

Filed under: Aktuelles,Wirtschaft — Schlagwörter: , , , , , — dp @ 23:38

Das BBWA ist auch Forschungsstelle für die regionale Wirtschaftsgeschichte und organisiert Ausstellungen, Schulprojekte, Konferenzen und andere Veranstaltungen

[Magazin.Am-Finanzplatz.de, 14.09.2011] Am 14. September 2011 wurde eine Delegation des Stadtarchivs Shanghai von Mitarbeitern und Vorstand des Berlin-Brandenburgischen Wirtschaftsarchiv (BBWA) in Berlin empfangen:
Das BBWA ist für die Archivare aus China besonders interessant, weil es sich noch im Aufbau befindet und wirtschaftshistorische Dokumente regionaler Unternehmen „rettet“, die nicht verpflichtet sind, diese nachhaltig aufzubewahren. Insbesondere stand der Gedanke im Mittelpunkt, dass sich das BBWA als „Gedächtnis der regionalen Wirtschaft“ versteht.
Ein lebhafter Austausch fand nach der Präsentation des BBWA statt, die dessen Aufgaben, Ziele und Perspektiven zum Inhalt hatte. Von besonderem Interesse hierbei war es für die Chinesen zu erfahren, wie das BBWA wirtschaftshistorische Themen aufbereitet, um sie an die Öffentlichkeit zu vermitteln.
Die Delegation des Stadtarchivs Shanghai, mithin eines der größten und modernsten der Welt, besteht aus dem Generaldirektor Zhu Jihua und fünf Abteilungsleitern, die bereits in Frankreich beim Unternehmensarchiv der Compagnie de Saint-Gobain in Blois zu Gast waren. Nach dem Berlin-Besuch führt sie ihr Weg ins Stadtarchiv Heidelberg, mit dem sie schon seit einigen Jahren kooperative Beziehungen pflegen.

Foto: BBWA e.V., Berlin

Foto: BBWA e.V., Berlin

Standort in der Nachbarschaft des Landesarchivs Berlin: Das BBWA

Das Berlin-Brandenburgische Wirtschaftsarchiv wurde im September 2009 eröffnet. Es befindet sich in Berlin-Reinickendorf in der Nähe des Landesarchivs Berlin. Das BBWA bewahrt Akten, Fotos, Karten, Pläne und Filme von Unternehmen, Verbänden und Nachlässe von Unternehmern auf.
Bedeutendste Bestände sind die IHK-Mitgliedsakten und das „Forschungsarchiv Flick“. Das Wirtschaftsarchiv finanziert sich durch Mitgliedschaften und Spenden. Bisher unterstützen die Bayer Schering Pharma AG, die Berlin-Chemie AG, die BSR, die IHK Berlin, der VBKI, die Handwerkskammer, die Siemens AG, der Ostdeutsche Sparkassenverband, die Berliner Stadtgüter GmbH und die Feuersozietät Berlin Brandenburg Versicherung AG als Fördermitglieder das Archiv. Das BBWA ist auch eine Forschungsstelle für die Wirtschaftsgeschichte der Region und organisiert Ausstellungen, Schulprojekte, Konferenzen und andere Veranstaltungen zu wirtschaftshistorischen Themen.

Weitere Informationen zum Thema:

Berlin-Brandenburgisches Wirtschaftsarchiv e.V.
ABEND ZUR INDUSTRIEKULTUR / Berliner Terrain / entwickeln – bauen – wohnen / die Berlinische Boden-Gesellschaft

Berlin-Brandenburgisches Wirtschaftsarchiv e.V.
DAS BERLIN-BRANDENBURGISCHE WIRTSCHAFTSARCHIV

Print Friendly

Keine Kommentare »

No comments yet.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Leave a comment

*


 

Powered by WordPress