27. November 2010

Baugeschäft in Deutschland brummt: Verbraucher sollten auch Angebote unabhängiger Baufinanzierer prüfen

Filed under: Aktuelles,Immobilien — Schlagwörter: , , , , , — ct @ 20:01

Bauzinsen erreichten Anfang des Jahres 2010 historischen Tiefstand

[Magazin.Am-Finanzplatz.de, 27.11.2010] Die deutsche Konjunktur erholt sich langsam aber sicher von der weltweiten Wirtschaftskrise. Viele deutsche Verbraucher nutzen die einmalig günstigen Konditionen im Bereich Baufinanzierung und entscheiden sich aufgrund der historisch niedrigen Wohnungsbaukredite für den Bau eines Eigenheims. Der Baubranche kommt diese Entwicklung mehr als zu Gute, das Geschäft floriert. Mittel- und langfristig müssen sich die deutschen Bauherren laut Prognosen jedoch wieder auf steigende Zinssätze bei der Baufinanzierung gefasst machen:
Das Geschäft mit der Baufinanzierung läuft in Deutschland auf Hochtouren. Die deutschen Banken und unabhängigen Kreditinstitute können sich gegenwärtig vor Kunden kaum retten und profitieren kräftig von der hohen Nachfrage. Die einmalig niedrigen Bauzinsen ermutigen viele Bundesbürger dazu, ihren Traum vom Eigenheim nun in die Tat umzusetzen, so ein Finanexperte. Da die Baufinanzierung derzeit so günstig ist, können sich nicht nur die Websites von Kreditinstituten und unabhängige Finanzunternehmen, wie z.B. www.creditweb.de, über einen wahren Besucheransturm freuen.
Laut den Berechnungen eines Verbraucherportals ist ein Baukredit über 100.000 Euro mit zehnjähriger Laufzeit gegenwärtig für jährliche Zinsen von durchschnittlich 3,43 Prozent zu haben, Anfang September 2010 lag die Zinshöhe im Schnitt sogar nur bei 3,22 Prozent. So günstige Zinsen gab es schon seit Jahrzehnten nicht mehr – Zinsen für zehnjährige Baukredite unter vier Prozent gelten als historisch niedrig.
Als die Bauzinsen Anfang des Jahres den historischen Tiefstand erreichten, ergriffen viele Häuslebauer die einmalige Gelegenheit. Laut einer aktuellen Studie zum Immobilienkauf halten 60 Prozent der Deutschen die günstigen Zinsen für einen wichtigen Grund, sich nun eine Immobilie zu finanzieren. Rund zwei Drittel der Befragten hält die Ratenzahlung für eine Immobilie auf Dauer sogar für günstiger als Mietzahlungen. Gemäß der hohen Nachfrage in der Bevölkerung vermelden viele deutsche Kreditinstitute einen großen Kunden- und damit Umsatzzuwachs.
Wer bislang gezögert hat und nun doch ernsthaft mit dem Gedanken an ein Eigenheim spielt, sollte nach Ansicht von Wirtschafts- und Finanzexperte nicht zu lange zögern. Denn laut Prognosen werden sich die Kunden mittelfristig auf steigende Zinsen einstellen müssen. Bislang ist das Zinsniveau noch niedrig, doch bereits in den letzten Monaten sind die Durchschnittswerte bereit um ein paar Stellen hinter dem Komma geklettert.
Da die Konjunktur in der Bundesrepublik sich gegenwärtig erholt, werden die Notenbanken in absehbarer Zeit ihre Liquiditätsschwemme beenden. Von dieser Geldentwertung konnten die Schuldner bislang profitieren, da dadurch ihre reale Schuldenlast gesunken ist. Wer gegenwärtig einen Hausbau plant, sollte deshalb nicht zu lange mit der Finanzierung zögern. Doch auch vor vorschnellen Entschlüssen warnen die Finanzprofis – lieber ein wenig mehr Zeit nehmen und verschiedene Finanzierungsangebote im Internet vergleichen. Zudem wird empfohlen, sich nicht nur auf die großen Banken und Sparkassen zu konzentrieren, sondern auch die Angebote unabhängiger Baufinanzierer zu prüfen.

Print Friendly

Keine Kommentare »

No comments yet.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Leave a comment

*



 

Powered by WordPress