3. November 2011

Banken in die Schranken: Breites Bündnis ruft zu Großaktionen auf

Protest-Veranstaltungen am 12. November 2011 in Frankfurt/Main und Berlin

[Magazin.Am-Finanzplatz.de, 03.11.2011] Unter dem Motto „Banken in die Schranken!“ ruft ein breites gesellschaftliches Bündnis zu Protest-Aktionen am 12. November 2011 auf:
Schwerpunkte sollen das Bankenzentrum in Frankfurt/Main und das Berliner Regierungsviertel sein – geplant sei gar eine Umzingelung mit Menschenketten. Initiatoren der beiden Großaktionen sind das globalisierungskritische Netzwerk attac, das Kampagnennetzwerk Campact und die Naturfreunde Deutschlands. Mit dabei seien bisher außerdem die Katholische Arbeitnehmerbewegung, das Inkota-Netzwerk, Terres des Hommes Deutschland, die Grüne Jugend und die Linksjugend Solid sowie der DGB Region Frankfurt-Rhein-Main.

Foto: attac Bundesbüro, Frankfurt/Main

Foto: attac Bundesbüro, Frankfurt/Main

„Banken in die Schranken!“ heißt es am 12. November 2011 in Frankfurt/Main und in Berlin.

Von der Bundesregierung sollen so mit Nachdruck grundlegende Konsequenzen aus der Finanz- und Eurokrise eingefordert werden. Immer weniger Menschen könnten akzeptieren, dass über ihre Köpfe hinweg erneut Milliarden zur Bankenrettung bereitgestellt würden, während Kürzungsprogramme in immer mehr Ländern elementare soziale Strukturen zerstörten. Tausende würden nun fordern, Großbanken zu zerlegen, undurchsichtige Finanzprodukte zu verbieten, eine Finanztransaktionssteuer einzuführen und Vermögen zu besteuern.
Die Aktionen am 12. November 2011 starten in beiden Städten um 12.30 Uhr am jeweiligen Hauptbahnhof. Für die Abschluss-Kundgebungen hätten sich bereits erste prominente Künstlerinnen und Künstler angekündigt, darunter für Frankfurt/Main der bekannte Kabarettist Georg Schramm.

Weitere Informationen zum Thema:

attac
Globalisierung ist kein Schicksal – eine andere Welt ist möglich

Print Friendly

Keine Kommentare »

No comments yet.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Leave a comment

FEHLER: Die Unterstützung von GD zur Bildverarbeitung in PHP konnte nicht erkannt werden.

Kontaktieren Sie Ihren Webhoster oder technischen Dienstleister, um die Unterstützung zur Bildverarbeitung mit GD für das Wordpress-Plugin si-captcha in PHP zu aktivieren.

FEHLER: Das Plugin si-captcha hat erkannt, dass die imagepng-Funktion in PHP nicht aktiviert ist!

Kontaktieren Sie Ihren Webhoster oder technischen Dienstleister, um die imagepng-Funktion zur Bildverarbeitung für das Wordpress-Plugin si-captcha in PHP zu aktivieren.



 

Powered by WordPress